Osteopathie und Schwangerschaft

Schwangerschaft wird in der Fachsprache auch Gestation oder Gravidität genannt. Sie ist die Zeitspanne, in der die befruchtete Eizelle im Körper der zukünftigen Mutter zu einem Kind reift.

Die Dauer einer Schwangerschaft beim Menschen beträgt von der Befruchtung der Eizelle bis zur Geburt normalerweise und im Schnitt 38 Wochen. Der tatsächliche Geburtstermin kann jedoch um mehrere Woche variieren. Zu Beginn wird das heranreifende Kind als Embryo bezeichnet. Später wenn die inneren Organe gebildet sind, spricht man von einem Fötus oder auch Fetus.

Die Schwangerschaft kann am sichersten durch einen Ultraschall beim Arzt oder der Hebamme, dem Hören von Herztönen oder dem Spüren von Kindsbewegungen nachgewiesen werden. Der Verlauf der Schwangerschaft kann in drei Teilabschnitte gegliedert werden. Jedes Trimenon oder Trimester umfasst drei Monaten bzw. 13 Schwangerschaftswochen.

Osteopathie Michendorf Potsdam André Stachowski

Kinderosteopathie

Wie hilft Osteopathie in der Schwangerschaft?

Eine gesundheitsbezogene Begleitung während der Schwangerschaft wird in erster Linie durch Gynäkologinnen und Hebammen sichergestellt. Hierbei werden in Form von Vorsorgeuntersuchungen der Verlauf der Schwangerschaft kontrolliert sowie Unterstützung bei Komplikationen oder Beschwerden angeboten. Osteopathen können eine Schwangerschaft begleiten und zusätzliche Behandlungen und wertvolle Unterstützung leisten.

Häufige Beschwerden während der Schwangerschaft betreffen den Bewegungs- und Halteapparat. Osteopathen können unterstützend behandeln bei Rückenschmerzen, Dehnungsschmerzen, Ischias-Beschwerden, Symphysen-Schmerz, Atembeschwerden oder Schmerzen am Rippenbogen.

Schwangere Frauen suchen einen Osteopathen immer häufiger auch zur Geburtsvorbereitung in einer osteopathischen Praxis auf. Denn eine osteopathische Behandlung tut dem Kind und auch der Mutter gut, weil sie ein regelrechtes Wachstum der Gebärmutter unterstützt und die Durchblutung der Plazenta fördert. Der Beckenboden wird auf die Geburt vorbereitet und eine bessere Beweglichkeit der Wirbelsäule und des Beckens ermöglicht. Sanfte Techniken können den Beckenring und umliegende Gewebe auf die Geburt einstellen.

Weitere Informationen über Osteopathie in der Schwangerschaft finden Sie hier.